Unsere Kunden

Gemeinsam mit diesen Unternehmen arbeiten wir an einem immer effizienteren digitalen Bahnmarkt

 

VolkerRail

Das Bahnunternehmen VolkerRail nutzt RailApp schon seit längerer Zeit und seit zwei Jahren in großem Umfang bei seinen Zulieferern, sagt Frank Horstra, Leiter Vermietung und Verleih bei VolkerRail. Wir haben inzwischen rund 30 Parteien, die zu RailApp hinzugekommen sind, mit denen Personal ausgetauscht wird, „das macht etwa 80 oder 90 Prozent unseres angemieteten Volumens an Mechanikern und Sicherheitspersonal aus“, sagt Horstra. Er vergleicht es mit einem geschlossenen digitalen Marktplatz. „Zunächst lag der Mehrwert hauptsächlich im Planungsmodul, aber nach und nach haben wir gemerkt, dass auch die Arbeitgeber vom digitalen Arbeitsauftrag begeistert sind.“

– Frank Horstra

RailTech

Strukton Rail

„Wir wollen weiter digitalisieren, mehr Offenheit und Transparenz, weniger Missverständnisse, schnellere Reaktionszeiten, eine bessere Absicherung von Befugnissen und allem was mit der Anmietung von Personal zu tun hat. Durch den Einsatz von RailApp machen wir große Fortschritte in den oben genannten Punkten“, sagt Albert Nieuwenhuis, PMC Manager Cables & Pipelines bei Strukton Rail.

– Albert van Nieuwenhuis

RailTech

UR Consultant

Für einen Mittelständler wie UR Consultant, der neben dem eigenen Personal auch viele externe Personen einsetzt, ist es laut van Rijn „je mehr Partner mit RailApp verbunden sind, desto besser“. Er erklärt, dass es für die eingestellten Freelancer keine Voraussetzung ist, RailApp zu nutzen, empfiehlt es aber. „Für uns ist das Planen mit RailApp sehr bequem, das spart viel Zeit und Ärger.“

– Joost van Rijn

RailTech

DPB Rail Infra Service GmbH

Die österreichische DPB Rail Infra Service GmbH arbeitet seit März letzten Jahres mit RailApp, sagt Geschäftsführer Christian Maier. „Wir haben in den ersten Monaten eine Testphase durchlaufen, dann einen Vertrag unterzeichnet und nutzen RailApp nun vollumfänglich für den Einsatz von Personal und Ausrüstung für die von uns durchgeführte Gleisinstandhaltung.“

Die Software wird insbesondere für den Einsatz von Geräten und die notwendige Dokumentation für das Personal, das Maschinen für die Gleisinstandhaltung bedient, eingesetzt.

– Christian Maier

Railtech